Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 203
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

201. Das stund wol ym brieffe?

Vgl. Wa I 465 Brief 28 Brief über etwas haben. Zur Erklärung vgl. Agricola 48 Ey, thuts jhm nicht, er hat brief, dasz man sein nicht spotten soll. Fur spotten hatt niemand keyn brieffe, darumb soll vnd kan es keyner vberhaben sein. Die aber solchs nicht wollen leiden vnd besser sein den ander leutte, die weise man zum zeugnus, dasz sie brieff auflegen, dasz sie davor gefreyet sein, aber das wirt langsam geschehen. 369 Ein brieflin were gutt darbey. Wenn wir ein heimlich lugen straffen, sagen wir, wo er etwas saget, das wir nicht glauben, ein brieflin were gut darbey, da mit man solchs beweysen vnd warmachen möchte. Denn brieff vnd sigel glaubt man gern, dann es seind vieler leutte zeugnisz vnd kundtschafft darinnen.

Die in der Handschrift vorliegende Wendung kann ich sonst und auch bei Luther nicht nachweisen. Dagegen braucht Luther oft verwandte Ra, und zwar in der Regel ironisch, z. B. Seidemann, Lauterbachs Tageb. 176 Sie haben Briefe über alles Recht und Gewohnheit. EA 43, 9 Siegel und Briefe zeigen, dasz ers Befehl habe. 44, 56 Ja, wenn du Siegel und Briefe dafür hättest. 44, 57 Ja, wer Brief und Siegel drüber hätte, der stunde nicht ubel. 48, 245 Sie haben im Sinn Wittenberg in Haufen zu werfen ... Aber Gott spricht: Ja lieben Herrn, denkt nur also; aber es stünde wohl dabei im Briefe, wenn ihr saget: Ob Gott will. 52, 394 Darüber haben wir Briefe und Siegel. 65, 34 Briefe und Siegel haben. – Nicht ironisch ist EA 47, 149 Unter den Leuten ist nichts gewisser, denn Siegel und Briefe. Wenn ich etwas habe in Brief und Siegeln, so ists auch gewisz. Und itzt gebets also zu, dasz die Leute ihres Gelds willen gewisser sein mit Siegeln und Briefen, denn wenn sie das Geld im Kasten hätten, do es ein Dieb stehlen konnte. Drumb so ist unter Menschen Siegel und Brief gar ein gewisz Ding. 47, 240 Da hat Gott sein Siegel aufgedruckt und seine Briefe über gegeben, dasz er der sei. 47, 244 Kommt eine andere Lehre und hat das Siegel und diese Briefe nicht, so Christus ist, so hüte dich dafür. 48, 165 ob du gleich das Angesicht des Gesandten nicht kennest, so nimm doch das Siegel und die Briefe von ihme, die kennet man.

Dazu vgl. NB 89 Mit Dreck versiegeln.

NS 76, 70
Derselb Brief wist als das er kan,
vnd das er gut si uf der pfif.

*

 << Kapitel 202  Kapitel 204 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.