Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 184
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

182. Wer nicht brot essen mag der wandere

Wa V 1063 Brot 539 liest wander. – Das Sprw. ist dem vorigen verwandt, denn man sagt, Tappius 347 In andern landen isst man auch brodt. Das kann ein Trost sein für den, der die Heimat verlassen muß. Vgl. Wa I 469 Brot 10. 11 Annerwegen ward ok Brod backt. 114 Es ist anders wo auch gut Brot essen. 127 Fremd Brot schmeckt wohl. Hier aber soll der mit der Heimat Unzufriedene gewarnt werden, von dem es heißt Wa I 482 Brot 373 Es ist ihm kein Brot gut genug. Denn vgl. Wa I 470 Brot 39 Brot mit fremdem Messer geschnitten, schmeckt nicht gut.

War sonst bei Luther nicht nachzuweisen.

*

 << Kapitel 183  Kapitel 185 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.