Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 171
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

169. Wer hellt wenn er hat,
Der findet wenn er darff

Vgl. Wa II 287 halten 63 Wer helt, wenn er hat, der nimbt (findet) wenn er (be)darff.

Bei Luther EA 2, 180. – Ein verwandtes Sprw. braucht Luther De W IV 292 aber es will dünne werden, und stehen nicht grasedicke solche Prediger, dasz man wohl mag sagen, wer was hat, der behalte es . – Verwandt ist der Spruch, den Mathesius aus Luthers Psalter mittheilt (XII. Predigt) S. 295

Weistu was so schweig,
Ist dir wol so bleyb, Hastu was so halt,
Unglück mit seinem breyten fusz kombt bald. –

Dieser Spruch wird auch angeführt im Faustbuch (Neudr. S. 111). – Vgl. 1. Mos. 33, 9 Behalt was du hast. Offbg. 3,11 Halte was du hast.

*

 << Kapitel 170  Kapitel 172 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.