Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 124
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

121. Vogel singt, wie der Schnabel ge[wachsen ist]

Wa IV 1663 Vogel 404 liest sing. DWb 9,1143 führt u. a. aus H. Sachs, Fastnachtsspiele 2, 36, 318 an:

Ein ider fogel sing all frist
wie im sein Schnabel gewachsen ist.

Emser (Flugschr. zur Resg. IX 213) sagt über Luther: Aber wie soll er anderst singen, dann im der Schnabel gewachsen ist.

Bei Luther vgl. Heuseler 164 Der Vogel singt nicht anders denn ihm der schnabel gewachsen ist. EA 41, 56 Denn sie müssen singen, wie ihnen der schnabel gewachsen ist. Art lässt von Art nicht. Vgl. Nr. 1.

*

 << Kapitel 123  Kapitel 125 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.