Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 123
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

120. Wie der hase bey seinen iungen

Wa II 378 Hase 259; vgl. I 399 bleiben 35 Er bleibt dabei wie der Hase beim Hunde. IV 795 stehen 47. 48 Er stehet wie ein Hase bei den Pauken ( Herberger, Herzp. I 374). V 433 Wort 850 = Tappius 255 (Aliud stans, aliud sedens) Er bleibt bei seinen Worten wie eyn hase bei seinen jungen. Weitere Nachweise bietet DWb 4 2,527. – Egenols 60b giebt zu dieser Ra als Parallele Er stehet auff seinen Worten, wie ein beltz auff den ermeln. Dieser Vergleich ist bei Luther nicht selten, z. B. EA 24, 209. 27, 81. 27, 340. Doch die obige Ra scheint in seinen Schriften zu fehlen. J. Jonas übersetzt die Stelle Weim. Ausg. XX 130, 27 abiciunt animos et fugiunt ex acie: (Wenn es wohl gehet, so halten sie fest; wenn es sich etwas wendet) so zagen und fliehen sie und halten wie der Hase bei seinen Jungen.

*

 << Kapitel 122  Kapitel 124 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.