Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 112
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

169. Er hat fynn yn der nasen

Weitere Nachweise fehlen; doch soll nach einer brieflichen Mittheilung die Ra in Stralsund bekannt sein im Sinne von: Er ist nicht recht richtig im Kopfe. – Schiller-Lübben V 258 weist vinne, vinnicheit nach in der Bedeutung von garstiges Wesen, Zorn. Im Sinne des Sprw. würde ich auch verstehen das Citat DWb 3, 1665

mancher, wenn er trinken sitzt,
so überkömpt er manche finn
und wird gar klug in seinem Sinn (Ringw. l. wahrh. 73).

Auch scheint mir Finne in dieser Ra nicht in der Bedeutung Gesichtsblatter, Geschwür zu Grunde zu liegen, sondern als Finnewurm beim Schwein. Vgl. Nr. 110 und 111.

*

 << Kapitel 111  Kapitel 113 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.