Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Simrock >

Lieder der Minnesinger

Karl Simrock: Lieder der Minnesinger - Kapitel 76
Quellenangabe
typepoem
booktitleLieder der Minnesinger
authorKarl Simrock
firstpub1857
year1857
publisherR. L. Friederichs
addressElberfeld
isbn
titleLieder der Minnesinger
pages
created20070301
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

29. Walther von der Vogelweide.

8. Das Halmmeßen.

       

    In Zweifelsucht und trübem Wahn
War ich befangen und gedachte
    Zu laßen ihren Dienst fortan,
Als mich ein Trost ihr wieder brachte.
    Trost mag es wohl nicht heißen, sei es drum –
Ja ists auch nur ein kleines Tröstelein,
So klein, verkünd ichs euch, ihr spottet mein,
Doch freut sich selten Jemand, der nicht weiß warum.

    Mich macht' ein kleines Hälmlein froh:
Es sagt, mir solle Gnade kommen;
    Ich maß dasselbe kleine Stroh,
Wie ichs bei Kindern wahrgenommen.
    Nun höret All und merket denn, ob sie es thu:
Sie thut, thuts nicht, sie thut, thuts nicht, sie thut:
Wie oft ich maß, stäts war das Ende gut:
Das ist mein Trost nun: da gehört auch Glaube zu.

 << Kapitel 75  Kapitel 77 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.