Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Simrock >

Lieder der Minnesinger

Karl Simrock: Lieder der Minnesinger - Kapitel 4
Quellenangabe
typepoem
booktitleLieder der Minnesinger
authorKarl Simrock
firstpub1857
year1857
publisherR. L. Friederichs
addressElberfeld
isbn
titleLieder der Minnesinger
pages
created20070301
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

2. König Konrad der junge.

(Konradin.)

Ein Kind an Jahren.

     

    Ich freue mich der Blumen roth,
Die nun der Mai uns bringen will.
    Die stunden eh in großer Noth,
Ihnen schuf der Winter Kummers viel.
    Entschädgen mag der Mai uns wohl
Mit manchem wonniglichen Tage:
        drum ist die Welt nun freudenvoll.

    Was hülfe mir die Sommerzeit
Und diese lichten langen Tage?
    Nur eine Frau mir Trost verleiht,
Von der ich großen Kummer trage:
    Will sie mir geben hohen Muth,
Sie thäte tugendlich daran,
        wenn meine Freude würde gut.

    Wenn ich mich von der Lieben scheide,
So ists um all mein Glück gethan,
    O weh, so sterb ich fast vor Leide,
Daß ich es je mit ihr begann.
    Ich weiß nicht, Frau, was Freuden sind:
Mich läßt die Liebe sehr entgelten,
        daß ich an Jahren bin ein Kind.

 << Kapitel 3  Kapitel 5 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.