Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Simrock >

Lieder der Minnesinger

Karl Simrock: Lieder der Minnesinger - Kapitel 106
Quellenangabe
typepoem
booktitleLieder der Minnesinger
authorKarl Simrock
firstpub1857
year1857
publisherR. L. Friederichs
addressElberfeld
isbn
titleLieder der Minnesinger
pages
created20070301
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

36. Rubin.

Die Beste.

     

    Holder Gruß aus Frauenmunde
Freut von ganzen Herzens Grunde
Mehr als aller Vögel Singen.
    Wer da Freude mag erschauen
Anderwärts als bei den Frauen,
Dem mag ohne mich gelingen.
    Was verliehe höhern Muth?
Wer auf Wonnen
Je gesonnen
Sage, was ihm sanfter thut.

    Früh schon fragt' ich nach der Märe,
Was für Trauern heilsam wäre:
Fahren wollt ich, das zu schauen.
    Da befolgt' ich weise Räthe,
Nichts sei, das da sanfter thäte,
Als die Freude von den Frauen.
    Das hat sich bewährt an Ihr,
Sag ich offen,
Angetroffen
Hab ich aller Tugend Zier.

    Sie ist so gut, daß ich wohl schwüre,
Wer die Länder all durchführe
Von dem Anfang bis zum Ende,
    Nirgend träf ich doch wohl eine
So vollkommen schön und reine,
Da so jeder Fehl verschwände.
    Ob sie nun die Beste sei?
Nein, der Krone
Bleibt sie ohne,
Macht sie mich nicht sorgenfrei.

 << Kapitel 105  Kapitel 107 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.