Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hans Ostwald >

Lieder aus dem Rinnstein

Hans Ostwald: Lieder aus dem Rinnstein - Kapitel 9
Quellenangabe
authorVerschiedene Autoren
editorHans Ostwald
titleLieder aus dem Rinnstein
publisherKarl Henckell & Co.
year1903
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20180126
projectid9ad00744
Schließen

Navigation:

Auf einen Mantel,
der von ....... gespendet war.

Wohl der Abschaum war's der Pfaffen,
der mit solchem Hohn mich kränkte,
der mir in des Winters Kälte
diesen kahlen Mantel schenkte.
O du armer, alter Fetzen,
abgetragen und zerschlissen,
vor des Sturmes Regengüssen
wirst du nun mich schützen müssen!...
Spricht der Mantel: »Dem Gebote
zu gehorchen ist zu schwere; –
wenn ich nur nicht kahl wie Jakob,
wenn ich rauh wie Esau wäre!«

 << Kapitel 8  Kapitel 10 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.