Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hans Ostwald >

Lieder aus dem Rinnstein

Hans Ostwald: Lieder aus dem Rinnstein - Kapitel 27
Quellenangabe
authorVerschiedene Autoren
editorHans Ostwald
titleLieder aus dem Rinnstein
publisherKarl Henckell & Co.
year1903
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20180126
projectid9ad00744
Schließen

Navigation:

Im Volksliedton.

Der Pilger.

Volksweise.

Ich bin ein armer Pilgerim
und zieh auf Pilgrimage,
nur Leid und Kummer, Haß und Grimm
seh ich auf der Passage.
Ein Pilgerkleid und hohe Schuh
sind mir derzu gegeben,
auf daß ich meine Reise tu
wohl in das ewige Leben.

Der Weg ist weit und vielgewandt,
da muß ich durchpassieren,
ach, wenn ich komm' ins Himmelblau,
wo soll ich da logieren?
Gib auf den weg mir Brot und Wein,
o Gott, der Engel Speise,
dann zieh ich fürder ohne Pein,
leb wohl, o Welt, ich reise!

(Sink Evermar.)

 << Kapitel 26  Kapitel 28 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.