Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Egon Friedell >

Kulturgeschichte des Altertums

Egon Friedell: Kulturgeschichte des Altertums - Kapitel 357
Quellenangabe
typetractate
booktitleKulturgeschichte des Altertums
authorEgon Friedell
year2009
firstpub1936
publisherDiogenes Verlag
addressZürich
isbn978-3-257-23881-5
titleKulturgeschichte des Altertums
pages957
created20120603
sendergerd.bouillon@t-online.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
Schließen

Navigation:

Anakreon

Während es kaum einem Zweifel unterliegen kann, daß wir in Sappho, wenn mehr von ihr erhalten wäre, ebenso die »zehnte Muse« erblicken würden wie die Alten, wären wir wahrscheinlich von dem Gesamtwerk Anakreons aus Teos in Ionien ziemlich enttäuscht, der nicht mehr gewesen sein dürfte als ein feinnerviger Viveur und Artist. Er lebte am Hof des Polykrates, der sich den berühmten Dichter als Prunkstück hielt, und besang goldlockige Mädchen und dunkeläugige Knaben, die Freuden der Geselligkeit und die Gaben der Stunde in reizenden, aber etwas oberflächlichen Versen und üppigen, allzu weichlichen Melodien, die deshalb aus dem Jugendunterricht verbannt waren. Er hat den Griechen eine Art ideales Kommersbuch geschaffen.

 << Kapitel 356  Kapitel 358 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.