Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 86
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Selbst den Tod wollt' ich belügen

      Selbst den Tod wollt' ich belügen,
Ließe sich der Tod betrügen!

Weil es heißt, der lebe lange,
Den man todt gesagt,
Hab' ich, deines Lebens bange,
Dich als todt geklagt
Jedem Freund auf meinem Gange,
Der danach gefragt.

Möge sich der Tod bequemen
Doch mit dem vorlieb zu nehmen,
Was wir dargeboten,
Statt des Wesens, mit dem Schemen,
Dem in Worten todten!

Denn dem Tode wär' es Schande,
Würde drum gescholten,
Wenn er bräch' ein Wort im Lande,
Das solang gegolten.

 << Kapitel 85  Kapitel 87 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.