Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 397
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Weil ich mich nirgends fürchte zu verlieren

        Weil ich mich nirgends fürchte zu verlieren,
Wohin mich, Herr, dein Machtgebot
Versetzen mag in deines Reichs Revieren,
Das deine Geister unter dir regieren;
So fürcht' ich nicht den Tod, der droht...

Und sollt' ich etwa meiner Lieben ihren
Mehr fürchten als den eignen Tod;
Weil ich sie aus den Augen muß verlieren,
Wenn sie, um einen andern Platz zu zieren,
Von hier entrücket dein Gebot?

 << Kapitel 396  Kapitel 398 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.