Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 376
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Der Speer, der meine Wunde schlug

        »Der Speer, der meine Wunde schlug,
Wird heilen meine Wunde.
Wohin der Tod mein Leben trug,
O tragt ohn' Aufschub und Verzug,
O tragt in dieser Stunde
Mich auch dahin im Trauerzug,
Und legt mich hin im Grunde!
Der Speer, der meine Wunde schlug,
Wird heilen meine Wunde.

»»Der deine Wunde schlug, der Speer
Wird deine Wunde heilen.
Er, dessen Hand auf dir ist schwer,
Wer kann sie machen leicht als er?
Wer kann dir Trost ertheilen?
Sanft lasse Gott von obenher
Ergebung bei dir weilen!
Der deine Wunde schlug, der Speer
Wird deine Wunde heilen.

 << Kapitel 375  Kapitel 377 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.