Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 369
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Nur ein wenig hätt' ich gern

        »Nur ein wenig hätt' ich gern
Licht in diesen Finsternissen;
Wenn du's weißt, o laß michs wissen,
Wo nun unsre Lieben sind!

»Ob vielleicht von Stern zu Stern
Sie durchs Unermessne wandern,
Immer uns voraus am andern
Ort, als wo man sucht sein Kind?

»Lehre dieß mich, daß ichs lern',
Ob uns nicht die Räume trennen?
Ohne dort uns zu erkennen,
Wären wir im Lichte blind. –

Preis im ew'gen Licht dem Herrn!
Aber uns im Staub laß glauben,
Daß nicht Zeit- noch Weltraum rauben
Einer Mutter kann ihr Kind.

Nichts ist nah und nichts ist fern,
Wo gefallen sind die Schranken,
Wie schon hier uns im Gedanken,
Die wir lieben, nahe sind.

 << Kapitel 368  Kapitel 370 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.