Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 360
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Du warest mein Gast in der guten Zeit

            Du warest mein Gast in der guten Zeit,
Und in der bösen flogst du weit;
Nun hör' ich dein Gefieder,
Kommt etwa die gute wieder?

Du sangest mich an den Sommer lang,
Wo war im Winter dein Gesang?
Schon hör' ich neue Lieder,
So kommt der Sommer wieder.

Willkommen heiß' ich den Bothen schon,
Was geb' ich dir aber zum Bothenlohn?
Den Abschied will ich dir geben,
Schweb hin wo du hin willst schweben!

Der sich, wo man ihn brauchte, nicht fand,
Wo man dich nicht braucht, bist du zur Hand;
Die gute Zeit uns bleibe,
Du aber bleib uns vom Leibe!

Doch nein, sie kommt in deinem Geleit,
Du kommst im Geleite der guten Zeit;
Wie sollte sie bei uns bleiben,
Wenn wir dich wollten vertreiben?

Und immer sei es mit Dank gesagt,
So oft es nachtet, so oft es tagt:
Der Gast ist bei uns zu Schmause,
Das Glück ist in unserm Hause.

 << Kapitel 359  Kapitel 361 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.