Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 313
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Wie schön die Blumen blühn

        Wie schön die Blumen blühn
Im Garten frisch und grün,
Schöner kein' als die Rose,
Die sich kränzet mit Mose.

Wie schnell die Blumen blühn,
Wie hell die Sonnen glühn,
Die Blumen welken, die Rose
Welkt mitten im kühlen Mose.

Wie schnell die Blumen verblühn,
Die Regentropfen sprühn,
Sie weinen um die Rose,
Die liegt auf dem feuchten Mose.

Wie die Blumen verblühn!
Umsonst sind Liebesmühn.
Unseres Lebens Rose
Liegt unter dem feuchten Mose.

Wie die Blumen erblühn,
Der Garten ist immer grün,
Unserer Liebe Rose
Blüht uns neu aus dem Mose.

 << Kapitel 312  Kapitel 314 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.