Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 279
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Ich war gewohnt, euch etwas mitzubringen

        Ich war gewohnt, euch etwas mitzubringen,
    Und ihr, mitbringen etwas euch zu lassen.
    So nehmt die Blumen hier, die ersten blassen,
    Die diesem mir betrübten Lenz entspringen!
Wohl pflegtet ihr entgegen sonst zu springen;
    Das, weiß ich, muß ich dießmal euch erlassen.
    Streckt wenigstens die Händchen aus zum Fassen!
    Könnt ihr sie nicht der schweren Deck' entringen?
Ich will die Gab' euch auf die Decke legen,
    Und denken doch ihr habt sie angenommen;
    Gebt mir ein Zeichen nur, es auszulegen!
Die Sonn' ist hoch in Wolken angeglommen,
    Ein heller Blick sagt mir von euretwegen,
    Daß ihr der Mutter Gaben heißt willkommen.
 << Kapitel 278  Kapitel 280 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.