Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 263
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Der Kanarienvogel büßt

        Der Kanarienvogel büßt
Am unschuldigen Leibe mit
Die Familientrauer.

Nicht ein Bröckelchen Zucker süßt
Ihm den Schnabel, kein Apfelschnitt
Labt ihn, süß oder sauer.

»Ach, das Tröglein von Hanf ist wüst,«
Tönt sein Piepen, »ich bitt', ich bitt',
Und das Wasser ist lauer.

»All die Nacht durch bis Morgen frühst
Brannt' im Zimmer die Lamp' und litt
Keinen Schlaf auf die Dauer.

»Und sobald mich der Morgen grüßt
Mit dem Stral, der durchs Fenster glitt,
So verhängt ihr den Bauer.«

 << Kapitel 262  Kapitel 264 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.