Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 220
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Eine Lerch' in der Luft

        Eine Lerch' in der Luft,
Singt verborgen im Duft:
Ist der Frühling gekommen?
Herz, warum so beklommen?

Eine Lerch' in der Luft!
Im Gebirg in der Kluft
Liegt der Schnee noch in Massen,
Will nicht schmelzen sich lassen.

Eine Lerch' in der Luft!
Vom Gebirg, aus der Schluft
Stürmt des Nordwindes Wüthen;
O wie soll ich da brüten?

Eine Lerch' in der Luft!
All die Erd' eine Gruft;
Glücklich, wer sich mit Singen
Kann den Grüften entschwingen.

Eine Lerch' in der Luft,
Ist verschwommen im Duft,
Ist zum Himmel gestiegen;
Wer ihr nach könnte fliegen!

 << Kapitel 219  Kapitel 221 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.