Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 210
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Wenn die Sonne lustanregend scheinet

        Wenn die Sonne lustanregend scheinet,
Seufz' ich wie aus dunkler Haft:
Ach, die Wonne, die dein Glutblick meinet,
Daß dazu mir fehlt die Kraft!

Nicht ein Etwas, mir erst jetzt genommen,
Und dem Tode zugezählt,
Zum Bewußtsein mir nur jetzt gekommen,
Daß es immer mir gefehlt.

Sonne, du bist wie im Anbeginne
Frischgeaugt und freudenjung;
Und kein Herz kanns mit erkranktem Sinne
Nachthun Deinem Freudenschwung.

Ganz umsonst im Aether ist dein Lodern,
Dieser Erde Luft bleibt kühl,
Und den Rausch, den deine Flammen fodern,
Faßt nicht mehr der Welt Gefühl.

 << Kapitel 209  Kapitel 211 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.