Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 21
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Sie haben ganz, o Kind, um das wir trauern

    Sie haben ganz, o Kind, um das wir trauern,
    Mit Blumen dich und Kränzen überdecket;
    Die werden tief nun, wo du liegst gestrecket,
    Mitmodernd, deinen Leib nicht überdauern.
Und wann des Frühlings Lüfte wieder schauern,
    Sind neue Blumen deiner Gruft erwecket;
    Die werden blühn, von keinem Aug' entdecket,
    Und welken hinter freudelosen Mauern.
Dein Vater aber, der sich nennt ein Dichter,
    Er möchte dich, und dauerhafter, krönen;
    Sein ganzes Leid für dich in Kränze flicht er.
O bliebe nur ein Ton von diesen Tönen
    Durch Göttergunst entzogen dem Vernichter,
    Ein ew'ges Denkmal früh verblichnem Schönen!
 << Kapitel 20  Kapitel 22 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.