Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 205
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Wenn ihr redlich es meinet

      Wenn ihr redlich es meinet,
Alle Wässerlein, weinet!

Ihr von jeglicher Seite
Niederfließend im Thale,
Ihr so schmale wie breite,
Und so breite wie schmale,
Spielend im Sonnenstrale!
Wenn ihr redlich es meinet,
Alle Wässerlein, weinet!

Wußte nicht, was zusammen
Ihr ergösset den Braus,
Gleich als stünd' es in Flammen,
Um dies einzelne Haus;
Jetzo weist es sich aus,
Und ich seh, was ihr meinet;
Alle Wässerlein, weinet!

Dachte, daß ihr im Fließen
Wolltet drehen die Mühlen,
Und die Bleiche begießen,
Und die Blumen bespülen;
Anders laßt ihr mich fühlen
Nun, wozu ihr erscheinet;
Alle Wässerlein, weinet!

Alle, die ihr begossen,
Alle Blumen ersprießen,
Zwei nur werden nicht sprossen,
Wie ihr möget begießen.
Laßts euch doch nicht verdrießen,
Meinen Augen vereinet,
Alle Wässerlein, weinet!

Furchtsam bebt' ich vor allen
Euern Brücken und Stegen,
Drein einst möchten sie fallen,
Denn sie sprangen verwegen.
Sorg' um euretwegen
Hat umsonst mich gepeinet;
Alle Wässerlein, weinet!

Über Brücken und Stege
Kamen stets sie zurücke,
Doch nun gehn sie die Wege
Übern Strom ohne Brücke,
Dort, von wo vom Geschicke
Wiederkehr ist verneinet;
Alle Wässerlein, weinet!

 << Kapitel 204  Kapitel 206 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.