Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 203
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Als ich sah die Wolken weinen / Sollt' ich die Wolk' anflehen

1.

      Als ich sah die Wolken weinen,
Seufzt' ich: Sonne, wenn du mir
Hell nur einmal wolltest scheinen,
Freuen wollt' ich mich mit dir.

Sonne, dich nun seh' ich scheinen,
Doch die Freude fehlet mir;
Thöricht daß ich konnte meinen,
Kommen würde sie mit dir.

Sonne, so hör auf zu scheinen,
Scheinest nur zur Freude dir.
Laß die Wolken wieder weinen!
Denn sie weinen doch mit mir.

2.

      Sollt' ich die Wolk' anflehen,
Mit Thränen beizustehen
Dem Auge das da weint?
Soll ich die Sonne bitten,
Daß in des Kummers Mitten
Sie einen Trost mir scheint?

Es macht der Wolke Schauer
Nur düstrer meine Trauer,
Hinweg mit Wolkenrauch!
Mir zeigt das Licht der Sonne
Nur was mir fehlt zur Wonne,
Weg mit der Sonne auch!

Laß Sonn' und Wolkenschatten
Sich nur in Lüften gatten
Und wechseln auf der Flur!
Ein Schattenbild sind beide,
Ein Wiederschein vom Leide
In deinem Herzen nur.

 << Kapitel 202  Kapitel 204 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.