Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 183
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Daß ich also die ganze Nacht

        Daß ich also die ganze Nacht,
Von erquickendem Duft durchthaut
Bis ins Mark und die Knochen –
Daß ich also die ganze Nacht,
Unerweckt von des Seufzers Laut,
Noch vom Herzen mit Pochen –
Daß ich also die ganze Nacht,
Von Traumseligkeit angeschaut
Und zur Ruhe gesprochen –
Daß ich also die ganze Nacht,
Ueberschattet von blühendem Kraut,
Nicht von Nesseln gestochen –
Daß ich also die ganze Nacht
Schlafen könnte, so lieb und traut,
Still und ununterbrochen,
Wie ihr beiden nun Tag und Nacht
Schlaft, vom kühlen Gemach umbaut,
Schlaft seit Monden und Wochen!
 << Kapitel 182  Kapitel 184 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.