Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 179
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Die Rosen sind verblüht

          Die Rosen sind verblüht,
Die Lilien sind geknickt;
Betrübt ist mein Gemüth,
Mein Sinn von Gram umstrickt.

Die Lilien sind geknickt,
Nun ist der Garten leer,
Mein Sinn von Gram umstrickt,
Mein Herz von Kummer schwer.

Nun ist der Garten leer,
Verloren ist mein Fleiß,
Mein Herz von Kummer schwer
Um Blumen roth und weiß.

Verloren ist mein Fleiß,
Zu klagen ist mir Noth,
Um Blumen roth und weiß,
Um Blumen weiß und roth.

Zu klagen ist mir Noth,
Die Rosen sind verblüht;
Um Blumen weiß und roth
Betrübt ist mein Gemüth.

 << Kapitel 178  Kapitel 180 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.