Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 150
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Meine Freunde, Herzverwandte

        Meine Freunde, Herzverwandte,
Haben schmählich mich verlassen,
Während Fremde, Unbekannte,
Die zu mir doch gar nicht passen,
Sich mit mir befassen.

Freuden, Scherze, heitre Tage,
Jederzeit mein Wohlgefallen,
Wie nun seid ihr in der Plage,
Und nun braucht' ich euch vor allen,
Von mir abgefallen!

Kummer, Traurigkeit und Klagen,
Die ich immer abgewiesen,
O wie habt ihr aufgeschlagen
Euer dunkles Zelt in diesen
Heitern Paradiesen!

Wollt ihr gar von hier nicht weichen,
Wo ihr doch nicht seid willkommen?
Und ihr hellen freudenreichen,
Wollt ihr gar nicht wieder kommen,
Freudig aufgenommen?

O ihr Freund' und Herzverwandte,
Schmählich habt ihr mich verlassen,
Lasset Fremde, Unbekannte,
Die ich hasse, die mich hassen,
Sich mit mir befassen.

 << Kapitel 149  Kapitel 151 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.