Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 15
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Pflegte stets die Poesie

    Pflegte stets die Poesie
Mir den Zustand zu begleiten,
Doch im Anfang pflegte sie
Zu begleiten ihn vom weiten.

Immer näher ist gerückt
Dann dem Zustand sein Erkennen,
Und nun ist es so geglückt,
Daß nicht beide sind zu trennen.

Freilich bist du selber krank,
Wenn du singst, wo Kinder sterben;
Doch der Krankheit sage Dank,
Die dir bricht des Todes Herben.

 << Kapitel 14  Kapitel 16 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.