Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 141
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Mir zum Troste wollt' ich sprechen

        Mir zum Troste wollt' ich sprechen:
Die ein Töchterchen begraben,
Hat noch Hoffnung, daß sie eine
Andere gebäre.

Doch mir dünkt es ein Verbrechen,
Dieses nur gedacht zu haben;
Den Gedanken wein' o weine
Weg, hinweg, o Zähre?

Himmelsmächte, die zum Stechen
Diesen Liebesdorn mir gaben,
Keine Rose will ich, keine,
Die mir lieber wäre.

 << Kapitel 140  Kapitel 142 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.