Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Kindertodtenlieder

Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder - Kapitel 125
Quellenangabe
typepoem
booktitleKindertodtenlieder
authorFriedrich Rückert
year1993
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-33245-6
titleKindertodtenlieder
pages43-400
created19990330
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1872
Schließen

Navigation:

Als von den vier Todeskranken

        Als von den vier Todeskranken
Zwei nun aus den Bettchen stiegen
Und durchs Zimmer wieder wanken,
Kehren erst mir die Gedanken,
Daß zwei andre draußen liegen.

Man hat sie hinausgetragen,
Und ich hab' es wol gesehn;
Doch ich dacht' in diesen Tagen
Immer noch, daß alle lagen,
Um mit einmal aufzustehn.

Nun zerronnen ist der Traum,
Aufgestanden sind nur zwei,
Schatten gleich, man hört sie kaum,
Schleichen sie im leeren Raum,
Sonst gefüllt von Lustgeschrei.

 << Kapitel 124  Kapitel 126 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.