Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Diederich >

Jungfreudig Volk

Franz Diederich: Jungfreudig Volk - Kapitel 18
Quellenangabe
authorFranz Diederich
titleJungfreudig Volk
publisherArbeiterjugend-Verlag
year1925
printrun1. bis 5. Tausend
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20180925
projectid618a43d1
Schließen

Navigation:

Abend in der Heide

In den blaßblau-ruhigen Abendhimmel
düstert schwarzgezackt der Tannwald.
Immer tiefer in sein braunes Grün
gräbt lichtmüd der Tag
dunkelnde Schatten.

Zarte weiße Birken
gittern den Waldrand still.

Ganz im tiefen Tann versteckt,
im Kleidchen aus blondem Honiggraslinnen,
kniet
das Schweigen.
Eilig
durchs sonnenwindzerzauste Haar
streifen rosige Fingerchen:
ein Knistern wie Heidekraut.
Zuweilen
in leisem Schauern
blinzen zwei tagversehnte Augen
enzianblau
forschend unterm Gezweige durch.

Nun
hinter den Tannen
zwischen entschlummerten Gräsern auf
hebt sein Angesicht der Mond
seliglächelndweiß.

Dämmerrote Glockenheide
neigt sich bebend stumm.

 << Kapitel 17  Kapitel 19 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.