Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Cäsar Flaischlen >

Jost Seyfried. Zweiter Band

Cäsar Flaischlen: Jost Seyfried. Zweiter Band - Kapitel 82
Quellenangabe
pfad/flaischl/seyfrie2/seyfrie2.xml
typefiction
authorCäsar Flaischlen
titleJost Seyfried. Zweiter Band
publisherDeutsche Verlags-Anstalt
year1922
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20120512
projectid75027f19
Schließen

Navigation:

XXX

Nacht ... Mitternacht ...
der Mond steht in den Wolken wie ein Traum
und lautlos liegt das Meer
und lautlos liegen Höh und Heide,
Näh und Weite ...
nur wie in leisen langen Wellen rinnt ein heimlich Klingen durch die ganze Nacht, aufzitternd aus verborgenen Quellen irgendwo in stummer Tiefe ...
oder ... weißt du:
es sind vielleicht die Sterne hinter den Wolken, die sich ihre Sehnsucht sagen!

 

O Liebste! o Liebste!
es ist so schön! so schön! ...
alles! ... so schön!
das Leben! die Welt!
die Sonne des Tags!
die Sterne der Nacht!
und auch Leid und Weh zu tragen ist schön!

 

Doch am schönsten ist: sich lieb zu haben und Hand in Hand so ... seligstill ... durch diese selig-stille Welt zu gehen
und
mitzuklingen in dem großen Klang der Sterne!

 << Kapitel 81  Kapitel 83 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.