Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Cäsar Flaischlen >

Jost Seyfried. Zweiter Band

Cäsar Flaischlen: Jost Seyfried. Zweiter Band - Kapitel 80
Quellenangabe
pfad/flaischl/seyfrie2/seyfrie2.xml
typefiction
authorCäsar Flaischlen
titleJost Seyfried. Zweiter Band
publisherDeutsche Verlags-Anstalt
year1922
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20120512
projectid75027f19
Schließen

Navigation:

XXVIII

So ist es schön! ach ja! so ist es schön!
so still zu sein ...
erfüllten Wunsches froh ...
dein liebes Köpfchen an die Brust gelehnt
am Waldrand zu sitzen
unter wilden Rosen ...
hoch in den Wipfeln über uns ein leises Rauschen, wie ein Klingen ferner Glocken
und blau und weit das Meer zu unseren Füßen
und ganz still zu sein,
kein Wort zu reden,
nur zu fühlen! nur zu fühlen!
ach ja, ach ja!

 

Und nichts zu wollen und nichts zu wissen, als:
ich hab dich lieb, ich hab dich lieb,
und du bist mein und ich bin dein! ...
und zu fühlen,
wie unser Blut herüber und hinüberklingt
und unser tiefstes Leben leise in einander überrinnt
und sich verspinnt und eines wird
zu seliger Ruh! ...
o du! o du!

 << Kapitel 79  Kapitel 81 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.