Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Heinrich Schliemann >

Ithaka der Peloponnes und Troja

Heinrich Schliemann: Ithaka der Peloponnes und Troja - Kapitel 25
Quellenangabe
pfad/schliema/troja/troja.xml
typereport
authorHeinrich Schliemann
titleIthaka der Peloponnes und Troja
publisherWissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt
printrun2., unveränderte Auflage
editorErnst Meyer
year1963
firstpub1869
correctorfranka.antenne@gmx.de
senderwww.gaga.net
created20090522
projectid27d10210
Schließen

Navigation:

Namen- und Sachverzeichnis

(Nach Schliemanns Schreibweise)

Achilleus, Achilles 134. 175. 178. 198

Aegina 84. 119 ff.

Aeneas 168. 175

Agamemnon 90 f. 147. 177 f. 182

Akarnanien 27

Alexander der Große 172. 199

Alkinoos 6 f.

Amsterdam XXI f.

Antigonos 207

Argos 102 ff.

Asproieraka, Panagis, homerkundiger Müller 14. 16. 77

Asteris, kl. Insel zw. Ithaka und Kephalonia 68 ff.

Athen 123 f.

– Akropolis 84

Autoren, antike:

Aelian 199

Apollodor, sein Kommentar zum Schiffskatalog Homers 70. 110 f.

Aristoteles 56

Arrian 172

Cicero 36

Demetrius von Skepsis 70. 174 f. 183. 193,

– seine erfundene Dichtung über die Stätte Trojas 197

Dio Cassius 199

Diodor 90

Herodian 199

Herodot 3. 90. 107. 148 ff.

Livius 13. 82. 149

Pausanias, der »Baedeker des Altertums« 80. 85 u. ö.

Plinius 149. 198

Plutarch 172

Strabo 3. 13. 27. 70. 84 u. ö. 161. 181 u. ö. 193

Thukydides 4. 7. 90

Xenophon 3. 172

 

Ballauff, Schliemanns Freund in Amsterdam XXII

Bowen 19

 

Calvert, Frank, US-Konsul und Ausgräber auf Thymbria und Hissarlik 145. 148. 161. 165

– seine Sammlung von Altertümern 161. 213

Caracalla, römischer Kaiser 199

Catania, Stadt an der Ostküste Siziliens 3

Charvati, Dorf 2 km südwestl. Mykenä 88. 101 f.

Constantinopel 124

Cyclopische Mauern 2. 103. 106. 170 f. 203

 

Daskalion, kl. Insel 67 ff.

Delphi 80

Dichter, antike:

Homer XXVI. 2. 5. 48 ff. u. ö.

Horaz 99

Pindar 106

Sappho 27

Sophokles 93

Virgil 3. 122

Diolkos, Schiffstransport auf Walzen über den Isthmus 85

 

Egger, Emile, Sprachforscher, Paris 7

Eumaios, Schweinehirt des Odysseus 51. 54

 

Fonton, russischer Konsul 125

Fürstenberg, Kleinstadt in Mecklenburg-Strelitz XIX

Fustanella, ursprünglich albanesische Tracht 57

 

Geistlichkeit, griechische 43

 

Hadrian, römischer Kaiser 195. 199

v. Hahn, J. G., österreichischer Konsul: Ausgrabung auf dem Bali Dagh 1864 mit E. Ziller 143 f. 159

Hamburg XXI

Hektor, Sohn des Priamos 130 ff. 180. 186 ff.

Hellespont 196

Hepner, W., Generalkonsul des Norddeutschen Bundes, Amsterdam XXII

Heraion, Nationalheiligtum der Argolis, 7 km südl. Mykenä 102

Herakliden, ihre Rückkehr 107

Holtz, Nachf. Th. Hückstädt, Materialwarengeschäft in Fürstenberg XIX f.

Homer:

»Genauigkeit seiner geographischen Angaben« 70

– Ilias:

Einzelstellen 126–192

Schlachten zw. Griechen u. Trojanern 153–158. 184

– Odyssee:

Einzelstellen 2–67. 198

Schliemanns Lesungen aus 14., 23. u. 24. Gesang d. Odyssee 39 ff. 58. 77

– Schliemanns Lesung: »Froschmäusekrieg« 69

Hunde, Wildheit im Altertum und Gegenwart 54 ff.

Hydra, Insel 116 f.

 

Ida 139. 147. 190

Inschriften 7. 46. 132 ff. 105

Ithaka (s. Landkarte zw. S. 16 u. 17) XXVII. XXVIII. 14–78

– Aëtos 14. 22 ff. 27 ff. 61 u. ö.

– Arethusa-Quelle 50

– Dörfer auf Ithaka:

Dexia, Hafen 19

Exoge 71. 73 ff.

Leuke, Hafenort an der Nordwestküste 68. 71. 76

Phorkys-Hafen 15. 20 ff. 60

Polis, Hafen 45

St. Johann 77

St. Spiridon, Hafen 14. 65 ff.

Stavros 73

Vathy, Haupthafen der Insel 15 ff. 18. 36. 59. 71 ff. 76 f.

– Gastfreundschaft 16. 36. 60. 64

– Grabanlagen 36

– Grabfunde 30 f. 47

– Nymphengrotte 15. 21

Ithaka, Palast des Odysseus 24 f. 28-36. 47

– Topographie der Insel 17 ff.

 

Julius Caesar 175

 

Kalamaki 85

Kalkhorst, Dorf im nördl. Mecklenburg nahe Wismar XIX

Kephalonia (Kephallenia), Insel südwestl. v. Ithaka 11 f. 27. 66 ff.

Kleonä, 15 km südl. Korinth. Im Altertum dessen Rivale 88

Kolobos, Constantin, sprachenkundiger Kaufmann 203 f.

Korfu, alter Name: »Scheria« oder »Kerkyra«, größte der Ionischen Inseln 1–10. 11 ff.

Korinth 80

– Altkorinth 80 ff.

– Akrokorinth, Höhe 575 m 82 ff.

– Neukorinth 85 f.

– Isthmus 81

 

Laertes 15. 37 ff. 55

Laguayra (Venezuela) XXI

Leake, Reisebeschreibung »Morea« Bd. II 95

Lysimachus (361–281 v. Chr.), Feldherr Alexanders d. Gr., nach dessen Tod Diadochenkönig von Makedonien und Kleinasien 173. 207

 

Melanthos, Ziegenhirt des Odysseus 62

Menelaos 154

Mengiussis, Georgios, Demarch von Neochorion 203. 211

Minerva (Pallas Athene) 154.184

 

Müllergeselle in Fürstenberg XX

Münzen 41. 47. 121

Mummius, röm. Eroberer von Korinth (146 v. Chr.) 85

Murray, »Handbook of Greece« (1854) 84

Mykenä 88 ff. u. ö.

– Atreusgrab 90 ff.

– Citadelle 90 ff. u. ö.

– Löwentor 90 ff.

 

Naupaktos, heute Lepanto 79

Nauplia 106. 108–116

– Citadelle – Gefängnis 111 f.

– Palamedes, Gründer der Festung oberhalb Nauplia 109. 111

Nausikaa 6. 8 f.

 

Odysseus 6. 9. 56 ff. u. ö.

 

Paestum 81

Pappadakes, Th., Athen, griech.-orthodoxer Theologe XXVI

Paris XXVII. XXVIII

Patras 79

Patroklos 183

Pedreno, Andreas, Bankier aus Karthagena 124

Peloponnesischer Krieg (431–404 v. Chr.) 4

Penelope 31. 58. 77. 96. 109

Perikles 119

Phäaken 1 ff. 5

Philostratus 195

Piraeus 120. 123

Pirene, Quelle 82

Platää in Südböotien, Entscheidungsschlacht gegen die Perser (479 v. Chr.) 90

Polyphem 2

Poros, Insel 118

Proitos, Erbauer der Burg von Tiryns 106

Pyrrhus, König von Epirus 57

 

Quien, F. C, Handelshaus in Amsterdam XXII

 

Sagmarion Σαγμάριον, Holzgerüst für Pferde zum Warentransport 87

Salamis, Insel 84

Scherben 29. 84. 126. 142. 159 f. 164

Schiffslager der Griechen 177 f.

Schliemann, Ernst, Vater (1780 bis 1870), 1814–1823 Pfarrer zu Neubukow, bis 1837 in Ankershagen XIX

Schliemann, Heinrich (1822 bis 1890)

– Schiffbruch bei der holländ. Insel Texel XXI

– Sprachstudien XXII f. XXVII

– Von 1846/64 Importkaufmann in St. Petersburg XXVI f.

– Reisen: Schweden, Italien, Ägypten, Palästina, Athen (1858/59). Weltreise: Indien, Indonesien, China, Japan, Nordamerika (1864/66) XXVII

– Von 1866/68 Studium in Paris XXVII

– Suchgrabung auf dem Aëtos 30–35

– Suchgrabung auf Bunarbaschi 151 ff. 159 ff.

– Grabungsplan auf Hissarlik 166

– Trojafrage (Literatur) 165 f. 186

Schliemann (Heinrich), Abschließende Erkenntnis: Hissarlik = Troja 202

– Entschluß zur Ausgrabung 202

– Abschied von der Troas 212

Schröder, B. H., & Co., Amsterdam XXIV

Stoll, L., Mannheim, Freund Schliemanns in Amsterdam XXIV

 

Telemachus, Sohn des Odysseus 58. 62. 67 ff.

Thermopylen, Schlachtort (480 v. Chr.) 90

Tiryns 106

– Corridore-Galerien 107 ff.

Troas, Ebene von Troja zw. Ida u. westl. Hellespont, etwa 20 km in Länge und Breite (s. Landkarte zw. S. 164 u. 165) 126

– geologisch 163

– Fernblick 201

– Alexandria-Troas, hellenistische Stadt an der Südwestküste 192

– Balidagh, Citadelle von Bunarbaschi 141. 149. 152

– Bunarbaschi-Su, Bach 128

– Dardanellen[stadt], türkisch Canakkale 124. 213

– Dörfer:

Bunarbaschi über dem Skamander 125 u. ö.

Callicolone 6 km östl. Hissarlik 184

Chiblak 2 km östl. Hissarlik 148

Halil Eli 4 km nordöstl. Hissarlik im Simoistal 148. 206

Kalifatli 1,5 km westl. Hissarlik 194

Neochorion an der Westküste 203. 211

Rhöteum (Rhéthée) am Hellespont nördl. Hissarlik 158. 195. 206

Rinkoi 15 km nordöstl. Hissarlik 212

Sigeum, Vorgebirge und Siedlung an der Westküste 158. 178. 180. 195. 198

Yenitscheri, Neugründung für Sigeum 198. 201

– Dumbrek-Su (Simois), Nebenfluß des Skamander 139.185. 190. 192. 195

– Gergis, angeblich Stadt der Teukrer, Ruinen 5 km östl. Hissarlik 148

– Heldengräber 128 f. u. ö.:

Agios Demetrios (Grab des Festus) 199. 202 f.

Beschika-Tepe 129. 204

Udjek-Tepe 129. 193 f. 204

Grab des Achilleus 197 ff.

Grab des Aesyetes 191 f. 193 f.

Grab des Ajax 195. 198

Grab der Batieia (Myrine) 192

Grab des Hektor 145. 188

Grab des Ilus 181

Grab des Patroklos und Antilochus 197 f.

Grab des Priamus 146

– Hissarlik 161. 162 f. 190 u. ö.

– In-Tepe, Hügel nördl. Hissarlik am Hellespont 148. 196. 199

Troas, Kimar-Su (der alte Thymbrius), Nebenfluß des Skamander 139. 161

– Kirchhöfe, türkische 207

– Neu-Ilium, die hellenistisch-römische Stadt südl. Hissarlik 137

mit Hissarlik identisch 149. 164. 166. 169. 176. 180. 189. 198

– Pergamus des Priamus 147. 148. 166 f.

– Quellen 127 ff. 189

– Skamander 127 ff. 136 ff. u. ö. 180 u. ö.

periodische Überschwemmungen 193

Geologie seines Mündungsgebiets 196 f. 207

– Stätte Trojas 182 ff.

– Tempel der Pallas Athene (Minerva) 148. 171 f.

Troja XXVIII. 137. 147. 149. u. ö.

 

Vasen 82

Vimpos, Theokletos, Erzbischof von Mantinea, früher in Petersburg. Schl.s griechischer Sprachlehrer XXVI. 43. 123

 

Waffen, eherne, im Altertum 100 ff.

Wendt, J. F., Hamburg, Schiffsmakler XXII

 

Xerxes 148. 171

 

Ziller, Ernst, Architekt 143

 << Kapitel 24 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.