Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Pierre Loti >

Islandfischer

Pierre Loti: Islandfischer - Kapitel 50
Quellenangabe
pfad/loti/islandf1/islandf1.xml
typefiction
authorPierre Loti
titleIslandfischer
publisherVerlag von Emil Strauß
printrunFünfte Auflage (Fünftes Tausend.)
year1898
translatorCarmen Sylva.
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20110715
projectid0917c6a0
Schließen

Navigation:

VI.

Aber die Tage vergingen.

Sie fuhr fort, sich hübsch anzuziehen, heiter auszusehen, an den Hafen zu gehen, mit den Andern zu plaudern. Sie sagte, das sei sehr natürlich, diese Verspätung. Sah man das nicht jedes Jahr? O! erstens so gute Seeleute und zwei so gute Schiffe.

Heimgekehrt kamen ihr dann Abends die ersten kleinen Schauer der Bangigkeit, der Angst.

War es möglich, daß sie sich fürchte, so früh? Gab es irgend eine Ursache?

Und sie erschrak darüber, daß sie sich schon fürchtete ...

 << Kapitel 49  Kapitel 51 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.