Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Pierre Loti >

Islandfischer

Pierre Loti: Islandfischer - Kapitel 46
Quellenangabe
pfad/loti/islandf1/islandf1.xml
typefiction
authorPierre Loti
titleIslandfischer
publisherVerlag von Emil Strauß
printrunFünfte Auflage (Fünftes Tausend.)
year1898
translatorCarmen Sylva.
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20110715
projectid0917c6a0
Schließen

Navigation:

Fünfter Theil.

I.

Am Ende dieses einen Frühlingstags, den sie gehabt, brachte die hereinbrechende Nacht das Gefühl des Winters zurück, und sie gingen heim, vor ihrem Feuer zu essen, welches eine Flamme von Reisern war.

Ihre letzte gemeinschaftliche Mahlzeit. Aber sie hatten noch eine ganze Nacht, um Eins in des Andern Armen zu schlafen, und diese Erwartung ließ sie eben noch nicht traurig werden. Nach dem Essen fanden sie noch einmal das süße Frühlingsgefühl wieder, als sie draußen waren auf dem Wege von Pors-Even: die Luft war still, beinahe lau, und ein Rest von Dämmerung zog sich verspätet über das Land hin.

Sie gingen die Eltern besuchen, für Yann's Lebewohl, und kamen früh zurück, sich wieder zu legen, da sie die Absicht hatten, Beide bei Tagesgrauen aufzustehen.

 << Kapitel 45  Kapitel 47 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.