Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Arno Holz >

Horch blohß, wie der Gukguk schreyt!

Arno Holz: Horch blohß, wie der Gukguk schreyt! - Kapitel 50
Quellenangabe
pfad/holz/gukguk/gukguk.xml
typepoem
authorArno Holz
titleHorch blohß, wie der Gukguk schreyt!
publisherHenschelverlag
editorHelga Bemmann
year1972
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120624
projectidf174ef44
Schließen

Navigation:

Ich bin ein roter Demokrat

Ich bin ein roter Demokrat
und zwar ein ganz vermaledeiter,
mein Ärmel streift an Hochverrat,
an Richtschwert, Fallbeil und so weiter.
Doch pst, sie ist ja längst vorbei,
die goldne Zeit der Barrikaden,
denn heuer herrscht mit Blut und Blei
das – Gaunertum von Gottes Gnaden!

O, oft noch überläufts mich heiß,
denk ich an Herwegh und an Hecker,
denn wieder bläht sich das Geschmeiß
der Teller- und der Speichellecker.
In »H«och- und »A«llerhöchster Gunst
stehn Leutnants nur und Wachtparaden,
denn was darüber ist, ist Dunst
dem – Gaunertum von Gottes Gnaden!

Bezahlt wird jeder, was er gilt,
der eire ist des andern Henker,
und zur Maschine wird gedrillt
das Volk der Dichter und der Denker.
Zwar öfter murrt es, doch was tuts?
Wenn die Gewehre nur geladen!
So hielts von jeh schon kalten Bluts
das – Gaunertum von Gottes Gnaden!

Doch still, o still, mein wildes Lied,
auch dein Traum wird sich einst erfüllen,
auch du eilst einst in Reih und Glied,
wenn lautauf die Kanonen brüllen.
O, dann wird strahlenden Gesichts
die Freiheit sich im Frührot baden,
dann sinkt für immer in sein Nichts
das – Gaunertum von Gottes Gnaden!

 << Kapitel 49  Kapitel 51 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.