Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Arno Holz >

Horch blohß, wie der Gukguk schreyt!

Arno Holz: Horch blohß, wie der Gukguk schreyt! - Kapitel 47
Quellenangabe
pfad/holz/gukguk/gukguk.xml
typepoem
authorArno Holz
titleHorch blohß, wie der Gukguk schreyt!
publisherHenschelverlag
editorHelga Bemmann
year1972
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120624
projectidf174ef44
Schließen

Navigation:

Ja, itzt dorch so manches Fenster

Ja, itzt dorch so manches Fenster,
aulf so manchen schwartzen Flauß
geussen weisse Nacht-Gespenster
ihre Kammer-Bekken auß!

Titan peitscht die muntren Pferde,
nun der Mond am Himmel schwimmt,
ümb das andre Rund der Erde,
harr, wie mir das Pfeiffgen glimmt!

Zween fast Klafter-dikken Linden,
Durtel-Däubgens kükkten zu,
schnitzt ich es in ihre Rinden:
»Du und ich« und: »Ich und du!«

Schnell drümb drükke mir, Dorillgen,
heymlich auff die Hindter-Dhür,
du vergöldtes Zokker-Pillgen,
und dan pflokk den Rihgel für!

Höre auff mich zu bedrüben,
küß mich, daß die Bett-Statt kracht,
laß uns süße Kortzweil üben,
weil das eintzig glükklich macht!

 << Kapitel 46  Kapitel 48 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.