Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Arno Holz >

Horch blohß, wie der Gukguk schreyt!

Arno Holz: Horch blohß, wie der Gukguk schreyt! - Kapitel 29
Quellenangabe
pfad/holz/gukguk/gukguk.xml
typepoem
authorArno Holz
titleHorch blohß, wie der Gukguk schreyt!
publisherHenschelverlag
editorHelga Bemmann
year1972
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120624
projectidf174ef44
Schließen

Navigation:

Er will sich nicht mit andern in sie dheilen

Ode Jambica

Dorillgen, kleines Ringel-Schwein
auß planck polirtem Helffen-Bein,
wie man auß Mäntschen Färckel macht,
hat Circe sälbst dir bey-gebracht!

Mein Spizzen-Mantel auß Brabant
ist dir nur allzu wohl-bekannt;
kaum Venus sälbst dreibt so subtil
das Zokker-süsse Lihbes-Spihl.

Doch machstu dich fast zu gemein,
du lässt noch andre Schäffer ein.
Beqwäm gehn unter deinen Rokk
zwölff Männer und ein Zihgen-Bokk.

Drümb huhst ich dir itzt ins Gesicht:
for Lauch und Nässeln bün ich nicht!
Denn solch ein Maul, das jeder läkkt,
nach nichts alß Coloqwinten schmäkkt!

 << Kapitel 28  Kapitel 30 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.