Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Rabindranath Tagore >

Hohe Lieder

Rabindranath Tagore: Hohe Lieder - Kapitel 85
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorRabindranath Tagore
titleHohe Lieder
publisherKurt Wolff Verlag
printrun3. Auflage
year1914
translatorMarie Luise Gothein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111218
projectid40ba0b19
Schließen

Navigation:

85

Als aus der Halle des Meisters zuerst
die Krieger traten, wo hatten sie ihre
Macht verborgen? Wo waren Rüstung
und Waffen?

Sie blickten arm und hilflos, die Pfeile
hagelten auf sie nieder, am Tage, da sie
aus ihres Meisters Halle traten.

Als die Krieger wieder zurück in ihres
Meisters Halle schritten, wo verbargen
sie ihre Macht?

Sie hatten das Schwert von sich gelegt
und Bogen und Pfeile; Frieden thronte
auf ihrer Stirn, sie hatten die Früchte ihres
Lebens zurückgelassen, an dem Tag, da
sie wieder zurück zu ihres Meisters Halle
schritten.

 

 << Kapitel 84  Kapitel 86 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.