Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Rabindranath Tagore >

Hohe Lieder

Rabindranath Tagore: Hohe Lieder - Kapitel 4
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorRabindranath Tagore
titleHohe Lieder
publisherKurt Wolff Verlag
printrun3. Auflage
year1914
translatorMarie Luise Gothein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111218
projectid40ba0b19
Schließen

Navigation:

4

O du meines Lebens Leben! Immer
werd ich mich mühn, rein meinen Leib
zu erhalten, wissend, daß auf meinen
Gliedern lebendig dein Hauch ist.

Immer werd ich mich mühn, Unwahres
mir fern vom Denken zu halten, wissend:
du bist die Wahrheit, die mir im Geiste
das Licht der Vernunft entzündet.

Immer werd ich mich mühn, von meinem
Herzen die Übel zu treiben und meine
Liebe in Blüte zu halten, wissend: du
thronest im Allerheiligsten meines Herzens.

Und es soll immer mein Streben sein:
dich offenbaren in meinem Tun, wissend,
daß deine Macht mir Kraft gibt zum Handeln.

 

 << Kapitel 3  Kapitel 5 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.