Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Rabindranath Tagore >

Hohe Lieder

Rabindranath Tagore: Hohe Lieder - Kapitel 25
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorRabindranath Tagore
titleHohe Lieder
publisherKurt Wolff Verlag
printrun3. Auflage
year1914
translatorMarie Luise Gothein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111218
projectid40ba0b19
Schließen

Navigation:

25

In der Nacht der Ermüdung laß
mich dem Schlaf ohne Kampf mich hingeben
und ruhen in deinem Vertraun.

Laß den ermatteten Geist mich nicht
zwingen zu armer Bereitung für deinen
Dienst.

Du ziehst den Schleier der Nacht über
die Augen ermüdet vom Tage, um ihren
Blick zu erneun in der frischen Froheit
des Wachens.

 

 << Kapitel 24  Kapitel 26 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.