Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Rabindranath Tagore >

Hohe Lieder

Rabindranath Tagore: Hohe Lieder - Kapitel 23
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorRabindranath Tagore
titleHohe Lieder
publisherKurt Wolff Verlag
printrun3. Auflage
year1914
translatorMarie Luise Gothein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111218
projectid40ba0b19
Schließen

Navigation:

23

Bist du draußen in stürmischer Nacht
auf deiner Reise der Liebe, mein Freund?
Der Himmel ächzt, wie einer, der verzweifelt.

Kein Schlaf kommt heut Nacht zu
mir. Ich öffne das Tor immer wieder und
schaue ins Dunkel, mein Freund!

Ich kann nichts erkennen vor mir, wo,
frage ich, liegt dein Pfad?

An welch dunklem Gestade des pechschwarzen
Flusses, welch fernem Rande
des dräuenden Forstes, durch welch irrvolle
Tiefe des Schattens suchst du deinen
Weg zu mir, mein Freund?

 

 << Kapitel 22  Kapitel 24 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.