Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Rabindranath Tagore >

Hohe Lieder

Rabindranath Tagore: Hohe Lieder - Kapitel 19
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorRabindranath Tagore
titleHohe Lieder
publisherKurt Wolff Verlag
printrun3. Auflage
year1914
translatorMarie Luise Gothein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111218
projectid40ba0b19
Schließen

Navigation:

19

Wenn du nicht sprichst, will ich mein
Herz mit deinem Schweigen füllen und
dulden. Ich warte und halte mich still wie
die Nacht mit ihren gestirnten Vigilien,
und ihrem Haupte tief geneigt in Geduld.

Der Morgen wird sicher kommen, das
Dunkel wird schwinden und deine Stimme
in goldenen Strömen sich ergießen
und vom Himmel brechen.

Dann werden deine Worte Schwingen
nehmen im Gesang von allen meinen
Vogelnestern und deine Melodien werden
in Blumen in meinen waldigen Hainen
aufbrechen.

 

 << Kapitel 18  Kapitel 20 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.