Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Rabindranath Tagore >

Hohe Lieder

Rabindranath Tagore: Hohe Lieder - Kapitel 15
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorRabindranath Tagore
titleHohe Lieder
publisherKurt Wolff Verlag
printrun3. Auflage
year1914
translatorMarie Luise Gothein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111218
projectid40ba0b19
Schließen

Navigation:

15

Hier bin ich, dir Lieder zu singen.
In deiner Halle hab ich den Sitz im Winkel.

In deiner Welt hab ich kein Werk zu
tun, mein nutzlos Leben kann nur ausströmen
zwecklos in Tönen.

Wenn die Stunde schlägt für deinen
schweigenden Dienst im dunkeln Tempel
der Mitternacht, befiehl mir, mein
Meister, vor dir zu stehn und zu singen.

Wenn in der Morgenluft die goldene
Harfe gestimmt ist, ehre mich und befiehl
mir, vor dir zu erscheinen.

 

 << Kapitel 14  Kapitel 16 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.