Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Hildegard von Bingen: Heilwissen - Kapitel 80
Quellenangabe
booktitleHeilwissen
authorHildegard von Bingen
titleHeilwissen
translatorDr. phil. Paul Kaiser
typereference
year1902
publisherTherapeutische Monatsheft, 16. Jahrgang, 1902, Berlin
senderDr Ann Elizabeth Wild; ann.wild@kulmbach.net
created20000710
Schließen

Navigation:

Zur Beförderung des Stuhlganges und Auswurfes

Um vom Speichel, Stuhlgang und Nasenschleim befreit zu werden, nehme man Odermennig und zwiemal soviel Bockshornklee, zerquetsche sie in einem Mörser und drücke ihren Saft aus und thue dazu einen Skrupel Saft vom Ruprechtskraut [storchesnabel]. Dann nimmt man Galgant in der Menge von den genannten Kräutern, Storax im Gewicht von 6, Polypodium [?vielleicht Archangelica offic., Engelwurz] von 2 Drachmen, pulverisirt dies, macht aus dem Pulver und dem genannten Saft einen steifen Brei und stellt bohnengrosse Pillen daraus her; dann drückt man aus Schöllkraut den Saft aus und taucht eine Pille in 1/4 Drachme Schöllkrautsaft ein und legt sie zum trocknen in die Sonne. So verfährt man mit jeder Pille, indem man zu jeder 1/4 Drachme von jenem Saft verwendet und die Pille an der Sonne trocknet, nicht aber am Herdfeuer oder im Ofen. Wenn man keine Sonnenwärme haben kann, lege man sie an sanft wehende Luft … Wenn man aber diese Pillen nicht nehmen mag, lege man auf die Magengegend Lamm- und andere Felle, damit der Magen erwärmt werde – denn ihre Wärme ist gesund … und trage warme Kleidung und nehme sie [wohl die Pillen] schon vor Sonnenaufgang … 5 bis 9 in der Weise, dass man jede einzelne in Honig taucht und verschluckt … in einem Weizenküchlein im Löffel wegen des guten Geschmackes dieses Küchleins. Und nachdem man eingenommen hat, gehe man ein wenig auf schattigem Platze umher, nicht in der Sonnenwärme, bis man Lösung verspürt … Zu Mittag aber, wenn man Lösung verspürt oder wenn der Magen so verhärtet ist, dass man noch keine hat, esse man zunächst Suppe oder Weizenmehlbrei, damit die durch die Lösung angegriffenen Därme durch die Suppe oder den Brei sich erholen oder der verhärtete Magen erweicht werde.

 << Kapitel 79  Kapitel 81 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.