Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Hildegard von Bingen: Heilwissen - Kapitel 78
Quellenangabe
booktitleHeilwissen
authorHildegard von Bingen
titleHeilwissen
translatorDr. phil. Paul Kaiser
typereference
year1902
publisherTherapeutische Monatsheft, 16. Jahrgang, 1902, Berlin
senderDr Ann Elizabeth Wild; ann.wild@kulmbach.net
created20000710
Schließen

Navigation:

Gegen übermässige Menstruation

Ein Weib, das zur unrechten Zeit an zu starker Menstruation leidet, soll Leinwand in kaltes Wasser tauchen und damit häufige Umschläge auf die Schenkel machen … Sie koche auch Eppich in Wasser und lege ihn warm auf Schenkel und Nabel … Ferner lege sie Betonie [pandonia] in Wein, so dass er danacht schmeckt, und trinke ihn häufig … und drücke und bewege alle Bein-, Bauch-, Brust- und Armadern mit Händen sanft aufwärts, damit sie in Ordnung bleiben und dem Blut den rechten Weg weisen. Sie darf auch nicht viel arbeiten und sich durch Gehen nicht zu sehr ermüden, damit dadurch nicht das Blut in Wallung kommt; auch darf sie keine harten und scharfen Speisen geniessen, die schlecht verdaulich sind, sondern nehme so lange weiche, leichte Speisen, die zuträglich sind, und trinke Wein und Bier …

 << Kapitel 77  Kapitel 79 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.