Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Hildegard von Bingen: Heilwissen - Kapitel 63
Quellenangabe
booktitleHeilwissen
authorHildegard von Bingen
titleHeilwissen
translatorDr. phil. Paul Kaiser
typereference
year1902
publisherTherapeutische Monatsheft, 16. Jahrgang, 1902, Berlin
senderDr Ann Elizabeth Wild; ann.wild@kulmbach.net
created20000710
Schließen

Navigation:

Gegen Milzleiden

Wenn man eine rohe Speise geniesst, gelangen die schlechten Säfte dieser Speise, weil sie durch kein Gewürz gemildert sind, bisweilen in die Milz und rufen dort Schmerzen hervor. Dann nehme man Gartenkerbel und etwas weniger Dill und stelle mit Weizenmehl in Essig Würzkuchen zum Essen her … Dann nimmt man Leinsamen, kocht ihn in einer Pfanne, giesst das Wasser ab und legt ihn in einem Säckchen, so warm es ertragen werden kann, in der Milzgegend auf den Körper …

 << Kapitel 62  Kapitel 64 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.