Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Verschiedene Autoren >

Halali! Die schönsten Jagdgeschichten der Welt

Verschiedene Autoren: Halali! Die schönsten Jagdgeschichten der Welt - Kapitel 16
Quellenangabe
typenarrative
authorVerschiedene Autoren
titleHalali! Die schönsten Jagdgeschichten der Welt
publisherGeorg Müller
editorRolf Bongs
year1914
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20141107
projectidb59ba0fe
Schließen

Navigation:

Reiherjagd bei St. Barbara Di Samana

Von Hanns Heinz Evers.

Der Friese lenkt das Boot. Zwölf Negerhände
Ziehen an den Riemen. »Da die Barre! Halt!
Ins Wasser! Brr, das ist ja lausekalt!«
Nun schiebt das Boot durch dicke Nebelwände.

Den Rochen scheucht der Fuß vom flachen Sand,
Der Frühwind treibt zu Paaren graue Schleier,
Schafft einen Raum des Tages junger Feier –
Da stieben weiße Flüge auf vom Strand.

Das Boot ist flott und schmiegt sich in den Fluß.
Von allen Bäumen hebt sich's jetzt, erschrocken,
Zu Tod erschrocken von dem ersten Schuß.

Mordgrüße jauchzen in die weißen Flocken,
Der Reiher fällt von meinem Feuerkuß – –
Mit Silberbüschen schmück ich schwarze Locken!

 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.